+49.2361.95058-0 menutoggle menu

Unternehmensgeschichte

"COSMOPOLITENT - Exklusive Event-Zelte" - der Name steht für die europaweite, temporäre Vermietung von Zelten, Pagoden und Zelthallen sowie deren Ausstattung und Dekoration auf hohem Niveau.

Unter unseren Kunden finden sich Event-Agenturen, Catering-Unternehmen, Festival-Veranstalter, Industrie-Unternehmen, Stadtverwaltungen und sogar Hochschulen- und Bildungeinrichtungen.

Vielfalt und Qualität

Die Unternehmensgruppe Cosmopolitent hat ca. 50.000 qm Zeltfläche auf Lager in allen möglichen Größen und Designvarianten. Durch diese Vielfalt und Kombinationsmöglichkeiten sind die tatsächlichen, individuellen Ausführungen der mobilen, temporären Eventlocations grenzenlos. In unserem Unternehmen legen wir von je her bei der Planung und Umsetzung der Zeltbauprojekte großen Wert auf die Details und Feinheiten und unterschieden uns damit klar von vielen Mitbewerbern im Markt.

Leidenschaft und Erfahrung

 Bei uns steht der Kunde und sei Erfolg im Mittelpunkt. Diese Haltung und Umsichtigkeit ist begründet in unserer familiären Unternehmenstradition, die über die Jahrzehnte zu einem Markenzeichen wurde. Hinter dem Namen Cosmopolitent steht die Familie de Boer, die in der Zeltvermietungsbranche für Qualität, Erfahrung, Innovation, Know-How und Leidenschaft steht. Wir garantieren dafür mit unserem guten Namen.

Unternehmensgeschichte ist Familiengeschichte

Unsere Kunden profitieren von der über 90-jährigen Zeltbau- und Zeltvermietungs-Kompetenz der Familie De Boer. Den Grundstein dafür legte Klaas de Boer, der Urgroßvater des heutigen COSMOPOLITENT Gründers Jan de Boer. Die Zeltbaudynastie De Boer reicht damit zurück bis ins Jahr 1924.

Wie alles begann

Klaas de Boer war seinerzeit Besitzer der lokalen Bar „Het Springend Paard“ und eines Lebensmittelgeschäftes in Hensbroek im Norden der Niederlande und ein geschäftsorientierter Kaufmann.

Für das jährlich stattfindende Dorffest entwickelte er 1924 seine erste spartanische Zeltkonstruktion aus Pfählen und Planen, um das von ihm ausgerichtete Büffet-Catering zu überdachen.

Diese Idee wurde von den Besuchern des Festes begeistert aufgenommen und Klaas de Boer bekam daraufhin mehrere Anfragen für andere Feste und Feierlichkeiten im Umland.

Der erste Zeltkauf

Er erkannte schnell das enorme Geschäftspotential von temporären Zeltkonstruktionen und deren Verwendung auch für andere Einsatzzwecke. So konnte er nicht nur sein wachsendes, mobiles Catering-Geschäft ausbauen, sondern darüber hinaus auch weitere, unterschiedlichste Veranstaltungszwecke bedienen.

Aufgrund dieses Erfolgs und um die neuen Anfragen angemessen bedienen zu können, entschied er sich, ein erstes gebrauchtes, italienische Zirkuszelt von Zirkus „Olympia“ zu erwerben.

Damit stieg er in das Geschäft der Zeltvermietung ein und gründete das Zeltvermietungsunternehmen „K. de Boer“

Das Zeltvermietungs-Geschäft als Familienunternehmen de Boer

In den 1930er Jahren trat sein Sohn Jan de Boer in das Unternehmen ein und es wurde entschieden eigene Zeltkonstruktionen zu entwickeln. Eine Nähmaschine wurde gekauft, um selbst Zelte entwerfen und bauen zu können. Damit konzentrierte man sich mehr und mehr auf die eigene Produktion und landesweite Vermietung von Zelten als temporäre Raumlösungen für unterschiedliche Nutzungen.

1943 wurde das Geschäft erweitert um die Bereiche Catering und Musik für Soldaten-Veranstaltungen. Nach dem Zweiten Weltkrieg lag der Akzent dann nur noch auf der Zeltvermietung.

Von amerikanischen Soldaten erwarb er ein grünes Hangar-Zelt, was sich als Glücksgriff erwies. Ab jetzt konnten landesweit Veranstaltungen in Zelten durchgeführt werden und die Zelte kamen von der Familie de Boer.

Expansion in den 50er Jahren

In den 1950er Jahren nahm De Boer Holzhallen in sein Portfolio auf, eine große Entwicklung und ein enormer Fortschritt für die damalige Zeit.

1963 nach dem unerwarteten Tod Klaas de Boers übernahm sein Sohn Jan de Boer die Leitung der Firma und wurde Eigentümer und Direktor. Er arbeitete schon seit seinem 14 Lebensjahr mit im Betrieb und hatte daher das Geschäft von der Pike auf gelernt.

In den folgenden Jahrzehnten beteiligten sich auch die fünf Söhne von Jan de Boer an der Firma. Ein zweiter Standort wurde in Hensbroek eröffnet und weitere Büros in den umliegenden Ländern eingerichtet.

Erweiterung des Portfolios um eigene Zeltkonstruktionen

Mit vereinten familiären Kräften wurde im Laufe der folgenden Jahre die Geschäftstätigkeit immer weiter ausgebaut und immer neue, eigene Zeltkonstruktionen entworfen, entwickelt und gebaut. So entstand die einzigartige besondere Leidenschaft für den Zelt- und auch Hallenbau, die die ganze Familie de Boer erfasste und sich quasi in die DNA einbrannte.

Jedes Familienmitglied hatte irgendwie mit Zelten zutun. Aus einem kleinen, kreativen und ideenreichen Zeltbauer wurde im Laufe von Jahrzehnten der europäische familiengeführte Marktführer für temporäre, mobile Zeltbaulösungen und Zelthallen.

Anfang der 80er Jahre wurde klar das der Standort in Hensbroek für weitere Expansion nicht ausreichte und so wurde in Alkmaar der neue beeindruckende Hauptsitz von „De Boer Tenten“ aufgebaut.

Internationalisierung zum weltweiten Marktführer

Das Geschäft und das Zeltangebot wurde in den Folgejahren stark weiterentwickelt und internationalisiert und Auftraggeber aus aller Welt wurden auf De Boer aufmerksam. Die mobilen Zeltkonstruktionen und das Zeltdesign wurden immer außergewöhnlicher, funktionaler, imposanter und spektakulärer.

Das Unternehmen wuchs zum weltgrößten Zeltvermieter heran und expandierte rund um den Globus. Diverse Großveranstaltungen wie z. B. die Olympischen Sommerspiele in Atlanta (USA) wurden mit Zelten in allen Größen, Formen und Funktionen ausgestattet.

Verkauf und Neugründung unter COSMOPOLITENT

Die Familien- und Unternehmensgeschichte der „de Boers“ umfasst ebenso den erfolgreichen Verkauf des Unternehmens an 3i auf dem Höhepunkt ihrer Geschäftstätigkeit.

Doch damit wurde die unternehmerische Familientradition nur kurz unterbrochen, denn schon 2008 wurden die Unternehmen „COSMOPOLITENT“ von Jan de Boer in Deutschland und „INTERTENT“ von Roland de Boer in den Niederlanden errichtet.

Die fast hundertjährige Familientradition und die Leidenschaft für den Zeltbau waren Antrieb und Motivation genug für diese erfolgreichen Neugründungen.

Das Unternehmen heute

Heute gehören zur Unternehmensgruppe die Firmen COSMOPOLITENT in Recklinghausen (Deutschland) und INTERTENT in Beverwijk (Niederlande) und die „de Boer & de Boer Veranstaltungs GbR“. Die Unternehmen sind europaweit tätig.

Ergänzt wird die Geschäftstätigkeit der Zeltvermietung durch das Unternehmen „Bas de Boer – Eventstyling“ für Inneneinrichtungen für Event und Dekokonzepte.

Die Unternehmensgruppe, steht für höchste Qualität, Kreativität, Kompetenz, Leidenschaft und Nachhaltigkeit in der Zeltvermietung, sowie allen erforderlichen Ausstattungsmerkmalen, unabhängig vom Eventformat, der Veranstaltungsgröße und der Eventlocation.

Die Kreativität der jungen Generation der de Boers für einladende, schöne, passgenaue und funktionale temporäre Raumlösungen ist ungebrochen und wird heute eindrucksvoll bestätigt.

Aus Tradition der Zukunft verpflichtet

Die heutigen wachsenden Geschäftsfeld umfassen unter anderen die Bereiche der temporären Raumlösungen für Gewerbe, Industrie und Handel, sowie Temporäre Verkaufsflächen, Lager- und Logistikhallen, Baustellenüberdachungen, Bürocontainer und Unterkünfte für Mitarbeiter oder Flüchtlinge.
Zudem gehören zum Portfolio längerfristig geplante Hörsäle für Universitäten und Veranstaltungsräume für Bildungseinrichtungen.

Die heutigen Gesellschafter rund um die Familie de Boer leben diese familiäre Zeltbau-Tradition mit Leidenschaft, Erfahrung, Enthusiasmus, Kompetenz und Hingabe weiter: „Diese Werte unterscheiden uns von anderen. Wir sind de Boer! Eine Familie mit für das Zeltgeschäft unverzichtbaren Genen.“

Finden Sie Ihr passendes Zelt

Damit Sie für Ihr individuelles Event einen besseren Eindruck über die Gestaltungsvielfalt und die Einsatzmöglichkeiten unserer Zelte bekommen, haben wir eine einfaches Beratungstool entwickelt.

Ihre Auswahl

Wählen Sie aus den Vorschlägen zunächst Ihre Eventkategorie aus, dann die genaue Art Ihre Veranstaltung und schließlich noch die Anzahl der eingeladenen Gäste oder erwarteten Besucher. In der Ergebnisliste finden Sie sicher Ihr Wunschzelt.

Unser individuelles Angebot

Für alle weiteren Detailfragen und ein unverbindliches Angebot, rufen Sie uns gerne direkt an oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns, Sie persönlich beraten zu dürfen und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, damit Ihre Veranstaltung ein voller Erfolg wird.

Unverbindliches Angebot anfordern

Fordern Sie ganz einfach jetzt Ihr unverbindliches Angebot online an oder nutzen Sie unser Beratungstool.

Angebot anfordern
Aktuelles